Luftbefeuchter

Der aktuelle Bestseller 2019

Stylish  Leise  Leistungsstark für den ganzen Raum

Design-Luftbefeuchter von Tenswall
  • Farbwechsel mit 7 Farben sorgt für entspannte Atmosphäre
  • Timer für 1, 3 und 6 Stunden oder Dauerbetrieb
  • Bis zu 60 m² Fläche möglich
  • Feinen Nebel durch Ultraschall-Vernebelungstechnik
25 99 Jetzt bestellen Weitere Infos
  Auch in Dunkelbraun erhältlich!

Luftbefeuchter - Alles was Sie wissen müssen

Luftbefeuchter sind Geräte, die die Luft mit mehr Feuchtigkeit versorgen. Obwohl es verschiedene Modelle gibt, ist das Grundprinzip immer dasselbe: Die Luftfeuchtigkeit in einem Raum, zu Hause oder in einem Gebäude zu erhöhen, damit sich die Bewohner wohler und gesünder fühlen. Dies hat zahlreiche Vorteile, einschließlich der Vorbeugung gegen trockene Haut, der Behandlung von Stauballergien und der Behandlung von Nasennebenhöhlenentzündungen. Auch für die Förderung der Zirkulation warmer Luft in Gebäuden, was Heizkosten sparen kann, können die Geräte eingesetzt werden - sogar für Holzmöbel kann feuchte Luft förderlich sein.

Wenn der Winter näher rückt und es draußen kalt wird, kann ein Raumbefeuchter ein unschätzbaren Wert für die Lebensqualität bieten. Immer mehr Menschen investieren in einen Befeuchter für Zuhause, um im Winter glücklicher, gesünder und komfortabler zu sein.

Raumbefeuchter reduzieren viele der unangenehmen Auswirkungen von kaltem Wetter und die durch Heizung und Öfen ausgetrocknete Luft. Die Geräte können in den bitteren Wintermonaten im Haus für ein allgemein besseres Wohlempfinden dienen, und selbst nach Ende des Winters können die Geräte die Qualität der Raumluft zuhause erheblich verbessern.

Auch in wärmeren Klimazonen kann feuchtere Raumluft wahre Wunder bewirken, da zu starke Hitze dazu führen kann, dass die Luft sehr trocken wird.

Es gibt viele verschiedene Vorteile eines Befeuchters und viele verschiedene Arten von Modellen, die alle Bedürfnisse des Kunden befriedigen. Aber wie genau funktioniert so ein Gerät und wie kann man es einsetzen um den größten Nutzen daraus zu erzielen?

Wie funktioniert ein Raumluftbefeuchter?

Verschiedene Geräte funktionieren auf etwas unterschiedliche Weise und nutzen unterschiedliche Technologien, aber im Grunde funktionieren alle Geräte auf die gleiche wesentliche Art und Weise. Ein Luftbefeuchter gibt Feuchtigkeit in die Luft ab, erhöht die Luftfeuchtigkeit und verbessert die Luftbedingungen in Räumen und Gebäuden.


Verschiedene Arten von Befeuchtern sind technologisch versierter entwickelt oder auch relativ simpel. Dabei hat jeder Typ gewisse Vor- und Nachteile. Es liegt letztendlich am Kunden zu entscheiden, welcher für ihn am besten geeignet ist. Glücklicherweise gibt es mittlerweile eine große Bandbreite an verschiedenen Modellen am Markt, die allen Anforderungen gerecht werden, unabhängig davon, ob es sich um einen Model handeln soll, welches in einem Haushalt mit Kindern oder einem Baby eingesetzt wird oder ein mobiles Gerät, welches auf Reisen mitgenommen werden kann. Diese Geräte sind besonders nützlich für Menschen welche an Ekzemen und Psoriasis leiden.

Bestimmen Sie die genaue Raumgröße für das Gerät

Die Dimensionierung des Befeuchters auf die Raumgröße ist am wichtigsten und sollte vor dem Kauf in Erfahrung gebracht werden. Luftbefeuchter sind für einen Versorgungsbereich in Quadratmeter kategorisiert. Modelle bis 60m² sind ausreichend für ein Schlafzimmer, Kinderzimmer oder kleines Büro.

Welche Modelle gibt es?



  • Zentralmodule: Diese Modelle sind am teuersten, aber auch am effektivsten. Die Geräte sind meist im zentralen Heiz- und Klimasystem in Häusern oder Gebäuden verbaut.
  • Verdampfer: Diese Geräte sind auch als Dochtbefeuchter bekannt. Diese nehmen Luft über einen Ventilator auf und drücken diese durch einen feuchten Docht. Solche Modelle sind meist günstiger, können jedoch nur in einem Raum eingesetzt werden. Die Geräte sollten regelmäßig gereinigt werden und der Dochtfilter sollte alle 3 Monate ausgetauscht werden.
  • Warmluftverdampfer: Diese Geräte eignen sich besonders gut für den Winter, da sie die Raumluft leicht erhitzen. Allerdings sollten diese Geräte nicht in der Nähe von Kindern oder Babies eingesetzt werden, da durch die heiße Luft Verbrennungsgefahr besteht.
  • Laufradbefeuchter: Diese Modelle finden breite Anwendung. Sie sind auch als Kaltdampfbefeuchter bekannt. Eine rotierende Scheibe drückt Wasser durch einen Zerstäuber und erzeugt so feinen Wasserdampf der in die Luft abgegeben wird. Diese Geräte sind sehr billig, energiesparend und pflegeleicht.
  • Ultraschall Luftbefeuchter: Diese Geräte funktionieren auch mit Kaltdampf, was beduetet, dass es ohne weiteres in der Nähe von Kindern aufgestellt werden kann. Luftfeuchtigkeit wird durch Ultraschallvibrationen erzeugt. Diese Geräte sind extrem leise und eignen sich deshalb besonders gut für den Einsatz im Schlafzimmer.

Gesundheitliche Vorteile feuchter Luft


Reduktion des Infektionsrisikos

Verbesserte Raumfeuchtigkeit kann das Infektionsrisiko erheblich reduzieren. Trockene Luft schafft ein Umfeld in dem sich Bakterien schneller ausbreiten. Feuchtigkeit filtert Viren und Bakterien aus der Luft.

Verbessertes Hautbild

Viele Menschen leiden im Winter verstärkt unter trockener Haut, aber mit einem Luftbefeuchter kann dies erheblich verbessert werden. Zugeführte Feuchtigkeit kann dabei helfen trockener Haut und Rissen in der Haut vorbeugen.

Schnellerer Heilungsprozess

Während des Winters werden die meisten Menschen krank. Erkältungen, Viren, Allergien und Nasennebenhöhlenentzündungen können im Winter vermehrt auftreten, und ein Luftbefeuchter zuhause erhöht die Luftfeuchtigkeit, was einen lindernden Effekt auf die Reizung der Nasenwege hat und das Atmen erleichtert.

Verhindert Nasenbluten

Wenn Sie an Nasenbluten leiden, liegt dies wahrscheinlich daran, dass Ihre Nasenwege zu trocken sind. Ein Luftbefeuchter kann dabei Abhilfe schaffen, indem er der Luft Feuchtigkeit zuführt, was wiederum die Nasenwege schmiert, das Atmen erleichtert und bei Nasenbluten sehr effektiv ist. Schluss mit nächtlichen Ausflügen ins Badezimmer!

Worauf sie beim Kauf achten sollten?

Luftbefeuchter können in der Regel ohne großen Aufwand leicht gewartet und gepflegt werden, sodass sie lange in Betrieb bleiben.

Ultraschall-Befeuchter allerdings sind für Schmutz sehr anfällig. Daher ist es wichtig, dass Sie darauf achten das Gerät stets sauber zu halten.

Sie sollten die Geräte einmal pro Woche reinigen. Ohne regelmäßige Reinigung kann ein Luftbefeuchter Bakterien in der Luft und Schimmelpilzbildung fördern, die sehr ungesund sein können.

Verwenden Sie destilliertes Wasser zur Reinigung. Normales Leitungswasser enthält Mineralien, die sich im Luftbefeuchter ansammeln. Dies kann wiederum zu Schimmel und Bakterienwachstum führen. Daher ist die Verwendung von destilliertem Wasser (oder entmineralisiertem Wasser) ratsam.

Wechseln Sie regelmäßig die Filter Ihres Luftbefeuchters. Lesen Sie im Handbuch nach, wie oft Sie den Filter für Ihr Modell wechseln sollten.

Da sich verschiedene Modelle im Preis extrem unterscheiden können sollten sie im Preisvergleich das für Sie optimale Gerät finden. Durch das Ausnutzen von Angeboten oder Aktionen von Herstellern lässt sich bei der Anschaffung einiges an Geld sparen, vor allem wenn Befeuchter für mehrere Räume angeschafft werden.

Bestseller: Tenswall 400 ml Luftbefeuchter


25 99

Merkliste